SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Dezember 2013

Pressespiegel:

27. Dezember 2013

Hessische SPD will grüner werden

hr-online.de: Arbeit und Umwelt zusammenzudenken

Thorsten Schäfer-Gümbel will seiner Partei ein stärkeres Profil in der Umweltpolitik verpassen – und damit dem bisherigen Wunschpartner, den Grünen, Konkurrenz machen. Eigene Fehler in den Sondierungsverhandlungen sieht er nicht.

Pressemitteilung:

19. Dezember 2013

CDU und Grüne schließen eher Waffenstillstand- als Koalitionsvertrag

SPD wird als stärkste Oppositionspartei Umsetzung genau beobachten

Thorsten Schäfer-Gümbel hat den gestern vorgestellten Koalitionsvertrag als „eher einen schwarzgrünen Waffenstillstand als einen Koalitionsvertrag" bezeichnet. „Die CDU hat sich mit ihrer Linie Stillstand statt Gestaltung durchgesetzt. In ihrem Koalitionsvertrag treffen sich CDU und Grüne auf einer technokratischen Ebene. Aufbruch und Vision sehen anders aus. Der kleinste gemeinsame Nenner ist keine Basis für eine Regierung, die gestalten will. Ich hätte einen solch dünnen Vertrag meinen Mitgliedern nicht vorgelegt.“

Pressemitteilung:

16. Dezember 2013

HessenSPD bekommt starke Stimme in Berlin

Brigitte Zypries, Michael Roth, Christine Lambrecht

„Die SPD Hessen wird in der kommenden Legislaturperiode eine starke Stimme in Berlin haben. Ich freue mich, dass wir mit Michael Roth als Staatsminister im Auswärtigen Amt und Brigitte Zypries als Parlamentarischer Staatssekretärin im Wirtschaft und Energie so gut im neuen Kabinett vertreten sein werden."

Pressemitteilung:

Neuho/Fulda/Wiesbaden, 16. Dezember 2013

Schwarz-Grüne Pläne für Kinderförderungsgesetz und Ganztagsschule gehen zu Lasten des ländlichen Raums und der Kommunen

Die schwarz-grünen Koalitionspartner haben das heftig kritisierte Hessische Kinderförderungsgesetz (Kifög) nicht geändert.

Pressemitteilung:

10. Dezember 2013

SPD fordert rot-grün-schwarzes Weihnachtsgeschenk für G 8-Schüler und ihre Eltern

Schulpolitik: Rückkehr zur G9

Heike Habermann hat CDU und Grüne im Rahmen einer Landtagsdebatte aufgefordert, sich einer Initiative der SPD anzuschließen, die auch Kindern der bestehenden fünften und sechsten Klassen eine Rückkehroption zu G9 ermöglichen soll. „ Wir appellieren an die Abgeordneten von CDU und Grünen, den hessischen Eltern eine besondere Weihnachtsfreude zu machen und für den vorliegenden SPD-Antrag zu stimmen. Damit wird ein weiterer Schritt getan, um die von beiden Fraktionen favorisierte Wahlfreiheit umzusetzen. G8 hat in Hessen keine Zukunft mehr. Zum kommenden Schuljahr werden weitere Gymnasien zur sechsjährigen Mittelstufe zurückkehren. Es ist nicht nachzuvollziehen, dass man bereits bestehenden Klassen diese Möglichkeit verweigert.“

Pressemitteilung:

Neuho/Fulda/Wiesbaden, 10. Dezember 2013

„Lohn und Brot“ qualifiziert erfolgreich benachteiligte Jugendliche

„Lohn und Brot ist ein niedrigschwelliges Beschäftigungsprojekt der AWO Fulda für sozial stark benachteiligte Jugendliche, das unser aller Anerkennung und Unterstützung bedarf“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Waschke.

Meldung:

06. Dezember 2013

Heidemarie Wieczorek-Zeul: Nelson Mandela wird Vorbild und Idol für alle kommenden Generationen bleiben

Vorsitzende des Forums Eine Welt

Die Welt hat mit dem Tod Nelson Mandelas einen unersetzlichen Verlust erlitten. Er wird ein Vorbild und Idol für alle kommenden Generationen im Engagement gegen Unrecht und für eine bessere Welt bleiben.

SPD FULDA

Sitemap