SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Mai 2016

Pressemitteilung:

30. Mai 2016

"Große Hilfe auf dem Weg zur sozialen Gerechtigkeit"

Birgit Kömpel traf sich mit Vertreter/innen von arbeiterkind.de

„Ich habe mit großem Interesse einen Bericht über arbeiterkind.de gelesen und mir gedacht, dass ich die Organisation unbedingt näher kennenlernen muss“, berichtet die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel (Wahlkreis Fulda/Vogelsberg).

Meldung:

25. Mai 2016

Steigende Wohnungseinbrüche in Hessen – Kooperation mit anderen Bundesländern dringend notwendig

Wohnungseinbrüche

Nancy Faeser hat die angekündigte Kooperation Hessens mit anderen Bundesländern zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen wie folgt kommentiert: „Es ist allerhöchste Zeit zu handeln, denn die Wohnungseinbruchzahlen sind in den vergangenen Jahren massiv angestiegen. Der Vergleich mit der jüngeren Vergangenheit zeigt die Brisanz dieses Themas: Seit dem Tiefstand im Jahr 2008 stiegen die Zahlen in den vergangenen Jahren um 60 Prozent und haben nun einen Höchststand in einem Zeitraum von 10 Jahren von 11.595 Einbrüche erreicht. Die Landesregierung muss sich schon die Frage gefallen lassen, warum sie in der Vergangenheit das Thema hat schleifen lassen und nicht gehandelt hat."

Pressemitteilung:

25. Mai 2016
Veranstaltung in Ortenberg

Strategien gegen Rechts

Wie können kommunale Strategien gegen Rechts aussehen? Wie kann
der Bund die Kommunen hierbei unterstützen? Diesen Fragen widmet
sich eine Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion am Freitag, 27.
Mai, um 19 Uhr, im Bürgerhaus Ortenberg.

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 24. Mai 2016

Auf der Wasserkuppe besteht dringender Handlungsbedarf

Die Anfrage der Landtagsabgeordneten Sabine Waschke (SPD) zum Stand der Sanierung und Erweiterung des Groenhoff-Hauses auf der Wasserkuppe

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 20. Mai 2016

Plenum Aktuell Mai 2016

Neues aus der Landtagsfraktion


Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 15. Mai 2016

70 Jahre Hessen

Kolumne

70 Jahre Hessen: Welche Bedeutung kommt dem Hessentag noch zu? Diese Frage wird unterschiedlich beantwortet

Pressemitteilung:

Flieden/Fulda, 12. Mai 2016

Parteitag des SPD-Unterbezirks Fulda

Inhalte stehen im Vordergrund

Am 21. Mai 2016 ab 10:00 Uhr im Bürgerhaus Flieden-Rückers findet der Parteitag des SPD-Unterbezirks Fulda statt.
Neben den Neuwahlen des Vorstands des SPD-Unterbezirks geht es der SPD Fulda einmal mehr um wichtige Inhalte. Mit den Anträgen
- Dass bei der anstehenden Rentenform die Bedingungen für eine zukunftssichere und dauerhaften Altersversorgung gewährleisten wird
- Dass nach den Vorliegen der Ergebnisse der TTiP-Verhandlungen vor der Entscheidung der Bundesregierung eine Mitgliederbefragung durchzuführen ist
- Mit einem Antrag zur Veränderung des Steuerrechts wollen die Jusos der immer größer werden Schere zwischen Reich und Arm entgegen wirken
will sich die SPD-Fulda eindeutig positionieren.

Pressemitteilung:

Fulda Stadt, 12. Mai 2016

SPD will bezahlbaren Wohnraum in der Rangstraße

Wulff: "Stadtentwicklung aus einem Guss" gefordert

Die Rhönenergie will ihre Kräfte am neuen Standort Löhertor bündeln. Daraus ergeben sich neue Chancen für die Stadtentwicklung auf den bisher genutzten Liegenschaften. Eine besondere Bedeutung misst dabei die SPD-Fraktion dem Areal an der Rangstraße zu.
„Ein optimaler Standort für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums in Innenstadtnähe“, wie Fraktionsvorsitzender Jonathan Wulff schreibt. Dadurch, dass sich das Gelände im Eigentum der Rhönenergie befindet, habe die Stadt gute Einflussmöglichkeiten auf die weitere Nutzung dieser Liegenschaft.

Meldung:

12. Mai 2016

Mit überzeugenden Antworten Alternativen bieten

8. Mitarbeiterkonvent in Fulda

Er hat sich als besonders beliebte Veranstaltung in der Jahresplanung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hessischen SPD etabliert: der Mitarbeiterkonvent. Mit rund 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat die gestrige Veranstaltung in Fulda Rekordzahlen geschrieben.

Pressemitteilung:

10. Mai 2016

„Gedankenaustausch ist sinnvoll und notwendig“

Birgit Kömpel informiert sich bei Hessen Mobil über das Thema Zweiradsicherheit

Was macht Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement, um das Leben und die Unversehrtheit der Zweiradfahrer zu schützen? Sehr viel und dies sehr erfolgreich. Davon konnte sich nun Birgit Kömpel, Bundestagsabgeordnete der SPD, nun bei einem Besuch in Schotten überzeugen.

Pressemitteilung:

09. Mai 2016

„Wartenbergern muss schnell geholfen werden“

Birgit Kömpel fordert gegenüber Hessen Mobil Lärm mindernde Maßnahmen

Bei einem Gespräch mit Vertretern von Hessen Mobil hat die Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel (SPD) nochmals darauf hingewiesen, dass kurzfristigen Maßnahmen zum Lärmschutz zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in Wartenberg notwendig sind.

Pressemitteilung:

Fulda/Hünfeld, 04. Mai 2016

Ein neues politisches Zeitalter im Landkreis Fulda

Gibt es eine neue politische Farbvariante?

Bereits in der ersten Sitzung des im März neu gewählten Kreistags konnten Kreistagsmitglieder und die Besucher feststellen, im Landkreis Fulda hat ein neues politisches Zeitalter begonnen. „Auch wenn die Wahlen geheim stattfanden, zeigen die Ergebnisse dass es wohl neue Verbindungen zwischen Fraktionen geben muss.

Pressemitteilung:

03. Mai 2016

„Wir müssen solidarisch sein“

Birgit Kömpel besucht anlässlich des EU-Projekttages die Johannes-Kepler-Schule

Anlässlich des EU-Projekttages war Birgit Kömpel zu Besuch an der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof.

Pressemitteilung:

Fulda Stadt, 02. Mai 2016

Über 30 Kameras für Rosenbad

Mit Kanonen auf Spatzen schießen
Stadtverbandsvorsitzender H.-J. Tritschler

Die Ausstattung des Rosenbades mit über 30 Kameras hält der SPD-Stadtverband „für etwas übertrieben“. Hier werde „mit Kanonen auf Spatzen“ geschossen, heißt es in der Pressemitteilung.
Ob hier die Verhältnismäßigkeit der Mittel richtig angewendet wurde, darf zumindest bezweifelt werden. Was wäre denn die nächste Stufe, wenn sich die Straftaten nicht signifikant ändern? Kommt dann der Scanner wie an Flughäfen? Oder noch mehr Kameras? Wenn jemand sein Handy irgendwo unbeobachtet liegen lässt, kann es entwendet werden. Wollen wir deshalb Kameras wirklich überall?

SPD FULDA

Sitemap