SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

20. März 2017

Das Mehrgenerationenhaus in Aschenberg darf sich über 40.000 Euro freuen

Birgit Kömpel: Stetes Werben hat sich gelohnt

„Ich freue mich, dass das Mehrgenerationenhaus in Aschenberg die beantragten Fördergelder erhalten wird“, kommentiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel (Wahlkreis Fulda/Vogelsberg) die Information des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dass der Förderbescheid heute auf den Postweg gebracht wurde.
Das Mehrgenerationenhaus in Aschenberg – das Einzige im Wahlkreis von Birgit Kömpel – darf sich über insgesamt 40.000 Euro freuen. 30.000 Euro kommen aus dem Ministerium und 10.000 Euro wird die Kommune beisteuern. „Ich freue mich sehr, dass mein stetes Werben und mein unermüdlicher Einsatz für das Mehrgenerationenhaus, das ich bereits mehrfach in dieser Legislaturperiode besucht habe, sich gelohnt haben“, sagt die Abgeordnete.
Die Fördergelder würden dazu beitragen, den vielfältigen Aufgaben und Angeboten, die das Mehrgenerationenhaus unter einem Dach vereine, noch besser nachzukommen und gerecht werden zu können.
Das Mehrgenerationenhaus leiste am Aschenberg nicht nur wertvolle Arbeit für alle Generationen, sondern auch wesentliche Beiträge zur Integration in Fulda.
„Jeder Cent ist hier richtig investiert und wird Früchte zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger tragen“, so die Abgeordnete abschließend.





SPD FULDA

Sitemap