SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Fulda/Tann, 25. Juli 2011

Mehrspuriger Ausbau der B87n ist wirtschaftspolitischer Unsinn

Landratskandidat Jonathan Wulff (SPD) bei der Bürgerinitiative B87n

Aus Sicht des SPD-Landratskandidaten Jonathan Wulff vertritt die CDU im Kreis Fulda bei der Frage des Ausbaus der B87n eine antiquierte Wirtschaftsförderungspolitik. „Sie scheint immer noch zu glauben, dass es ausreicht, das Straßennetz auszubauen, um Wirtschaftswachstum zu generieren&8243;, erklärte der SPD-Landratskandidat Wulff während einer Begegnung mit der Bürgerinitiative zur B87n in Tann.

Jonathan Wulff befürchtet eher das Gegenteil, wenn die CDU-Pläne zum mehrspurigen Ausbau der Rhönquerung umgesetzt werden: „Die B87n wird zu einer Umleitung des Schwerlastverkehrs über die Rhön führen, wirtschaftliche Vorteile für die Region ergeben sich dadurch kaum." Die einmalige Flora und Fauna, das herrliche Landschaftsbild, die touristische Attraktivität der Rhön nimmt nach Meinung des SPD-Landratskandidaten beim mehrspurigen Ausbau erheblichen Schaden. „Bedenkt man den wirtschaftlichen Stellenwert und die Entwicklungsmöglichkeiten des Tourismus, kann man das Projekt nur als wirtschaftspolitischen Unsinn bezeichnen.&
8243;

Dass die Verkehrsbelastung einiger Ortschaften unzumutbare Ausmaße angenommen hat, ist für Jonathan Wulff unbestritten. Hier könnten nach seiner Überzeugung Ortsumgehungen Entlastung für die Bewohner bringen. Der rot-grüne Koalitionsvertrag von 2008 sah auf Initiative der Landtagsabgeordneten Sabine Waschke die Finanzierung von Ortsumgehungen vor. Vor dem Hintergrund, dass mit einer Fertigstellung der B87n realistischerweise nicht vor 2025 zu rechnen ist, setzt Wulff auf die viel vernünftigere Variante der Ortsumgehungen.

Eine moderne Kommunalpolitik - gerade im ländlichen Raum – muss für den SPD-Landratskandidaten Wulff von der Frage geleitet sein, welche Infrastruktur brauchen wir, um Menschen zu bewegen in unsere Region zu ziehen oder nicht wegzuziehen? Hierzu gehören für ihn eine leistungsfähige Breitbandversorgung, eine gute Kinderbetreuung und ein leistungsfähiger Busverkehr (ÖPNV). Für diese Ziele würde sich Jonathan Wulff als Landrat von Fulda einsetzen.

SPD FULDA

Sitemap