SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Meldung:

09. August 2011

Vandalismus ist kein Wahlkampf

Sabine Waschke MdL (Neuhof)

Vandalismus ist kein Wahlkampf
Die Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Fulda, Sabine Waschke, (MdL) sowie der SPD-Landratskandidat Jonathan Wulff missbilligen scharf die Zerstörung der CDU-Werbung zur Landratswahl am 4. September. Waschke und Wulff lehnen es ab, hier von einem dummen Streich Jugendlicher zu reden oder den politischen Gegner für den Vandalismus verantwortlich zu machen. Ihrer Meinung nach kämpfen demokratische Parteien mit Argumenten im Wahlkampf um den Posten des Landrats und nicht mit Vandalismus. „Wer Sachbeschädigungen begeht, hat die Bühne der politischen Auseinandersetzung verlassen,“ argumentieren Waschke und Wulff und fügen hinzu: "Die Täter müssen ermittelt, zur Rechenschaft gezogen werden und für den verursachten Schaden aufkommen.“



SPD FULDA

Sitemap