SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

15. November 2011
Fluglärm-Diskussion

Ergebnisse der Arbeitsgruppe Flugwegoptimierung müssten längst vorliegen

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Uwe Frankenberger hat anlässlich der ersten Sitzung der „Task Force Flugwegoptimierung“ darauf hingewiesen, dass diese Optimierung Teil des Mediationsverfahrens war und damit als Bedingung für den Bau der neuen Landebahn anzusehen sei. „Eigentlich wäre zu erwarten gewesen, dass alle Ergebnisse der Mediation gleichberechtigt aufgerufen werden. Mit dem Baubeginn der zusätzlichen Landebahn hätte gleichzeitig auch die Frage der Flugroutenoptimierung geklärt sein müssen“, so Frankenberger. „Diese Arbeitsgruppe, wie Task Force ja übersetzt heißt, kommt viel zu spät.“

Uwe Frankenberger wies gleichzeitig darauf hin, dass auch die am besten optimierten Flugrouten ein Nachtflugverbot nicht ersetzen könnten. Die SPD sei die einzige Partei im Hessischen Landtag, die immer bedingungslos eingefordert habe, die Mediationsergebnisse zu erfüllen. „Wenigstens hat die Regierung einen Anfang gemacht“, sagte der SPD-Verkehrsexperte. „Aber eine Arbeitsgruppe allein verringert noch nicht den Fluglärm“, so Frankenberger.

SPD FULDA

Sitemap