SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

24. Januar 2012
Kürzung bei der Lehrerfortbildung

Landesregierung spart Bildungsqualität kaputt

Als „gefährlich“ für die Weiterentwicklung der Schulen und die Qualität der Bildung in Hessen bezeichnete die schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Heike Habermann die bekannt gewordenen Kürzungen bei der Lehrerfortbildung.

„Wer von Bildungsstandards und kompetenzorientiertem Lehren und Lernen redet, muss die Lehrkräfte auch in die Lage versetzen, mit diesen neuen Instrumenten umzugehen. Wenn jetzt genau diese Angebote auf Eis gelegt werden, ist das kontraproduktiv und gefährlich für das Bildungsland Hessen. Deswegen hat die SPD einen Antrag für die kommende Parlamentssitzung eingebracht, um die Lehrerbildung mindestens auf dem Stand von 2011 zu halten “, so Habermann.

Natürlich aber seien tiefe Einschnitte auch bei der Ausbildung der Lehrkräfte zu erwarten gewesen – auch wenn die Landesregierung aufgrund des massiven Druck der Opposition und der Öffentlichkeit die ursprüngliche Kürzung der Lehrerbildung in Höhe von über 30 Mio. Euro in Teilen zurück genommen habe.

„Allen Warnungen zum Trotz hat die Kultusministerin die Axt an die Bildung angelegt und scheibchenweise kommen die Auswirkungen ans Licht. Frau Henzler hat erneut ein Versprechen gebrochen und spart an der Qualität des Unterrichts. Es wird Zeit, den Schlingerkurs im Kultusministerium zu beenden“, so Habermann abschließend.

SPD FULDA

Sitemap