SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

03. Februar 2012
SPD Hessen-Nord macht mit

Aktion Respekt! Kein Platz für Rassismus

SPD-Bezirksvorsitzender Manfred Schaub, Ullrich Messmer, Erster Bevollmächtigter der IG-Metall Nordhessen, Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Region Nordhessen und der Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker bringen das Schild der Initiative Respekt am Wil
+SPD-Bezirksvorsitzender Manfred Schaub, Ullrich Messmer, 1. Bevollmächtigter der IG-Metall Nordhessen, Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Nordhessen und der Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker bringen das Schild der Initiative an.

„Wir Sozialdemokraten in Nordhessen engagieren uns für Respekt und Toleranz. Wir dulden keine Ausländerfeindlichkeit und keine Diskriminierung von Minderheiten. Deshalb unterstützen wir die von der IG-Metall initiierte deutschlandweite Aktion »Respekt! Kein Platz für Rassismus“, sagte der SPD-Bezirksvorsitzende Hessen-Nord Manfred Schaub.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DGB Region Nordhessen, Michael Rudolph, brachte Schaub am Wilhelm-Pfannkuch-Haus, dem Sitz der nordhessischen SPD in Kassel das Schild der Initiative „Respekt!“ an.
Die Ziele der Initiative seien fest in den Grundsätzen der Sozialdemokratie verankert. Es gehöre zu zur Tradition der SPD, dass sie sich stark mache für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Geschlecht und ökonomischem Hintergrund. „Nicht zuletzt aufgrund unserer Geschichte ist der Einsatz für Integration und Toleranz integraler Bestandteil des sozialdemokratischen Wirkens. Mit dieser Aktion wollen wir ein klares Zeichen setzen“, unterstrich Schaub

SPD FULDA

Sitemap