SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Fulda, 08. März 2012

Frauenfrühstück der SPD-Frauen zum Internationaler Frauentag in Löschenrod

Frauenfrühstück der SPD-Frauen zum Internationaler Frauentag in Löschenrod

Am heutigen Tag der Frauen fand das alljährliche Frauenfrühstück der Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen (AsF) im Bürgerhaus Löschenrod statt. Die Vorsitzende der AsF Birgit Kömpel begrüßte die etwa 50 anwesenden Frauen und lud zu einem leckeren Frühstücksbuffet ein. In ihrer Rede ging sie auf die noch immer herrschenden Missstände zur Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. „Noch immer verdienen Vollbeschäftigte Frauen in Deutschland laut verschiedenen Studien 21,6 % weniger als die Männer, und von familiengerechten Arbeitszeiten können wir in unserem Land nur träumen“ so die AsF Vorsitzende.

Einen sehr interessanten und anschaulichen Vortrag hielt die Referentin Uschi Heppenstiel mit dem Thema “Johanna war eine gute Päpstin“. Sie verwies auf verschiedene historische Schriften, in welchen klar von Johanna als Päpstin berichtet wird. Provokative Fragen wie: „Warum gibt es in der offiziellen Papstliste keinen Papst Johannes XX?“ oder etwa „warum gab es bis 1600 eine Büste der Päpstin Johanna im Dom von Siena?“ wurden von ihr gestellt und von den Frauen mit großem Interesse aufgenommen.

Sie ging auch auf die grundsätzliche Rolle der Frauen in der katholischen Kirche ein und warf (mit einem Augenzwinkern) in den Raum „Was Vatikan - kann Mutti schon lange!“

 

Der Vortrag bot eine steile Vorlage zu vielen Gesprächen der Frauen untereinander und frau (man) war sich einig: Frauen müssen weiter auf die Missstände in der Gesellschaft, im Beruf und in der Kirche hinweisen.


SPD FULDA

Sitemap