SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

18. April 2012
"Politische Debatte auch im Netz führen"

Landtag soll Twitter zulassen und Live-Stream-Übertragung einführen

Bei ihrer Klausurtagung in Bad Sooden-Allendorf hat die hessische Landtagsfraktion der SPD beschlossen, sich für eine Twittererlaubnis während der Plenarsitzungen sowie die Übertragung der Landtagsdebatte per Livestream im Internet einzusetzen. „Wir setzen uns dafür ein, die politische Debatte so transparent und so nah am Bürger wie möglich zu führen. Es geht heute doch darum, Menschen wieder für Politik zu begeistern und an der Diskussion teilhaben zu lassen. Wer sich informieren und einbringen möchte, soll das auch tun können. Dazu gehört heute eben auch, neue Kommunikationsformen und digitale Medien entsprechend einzubinden“, sagte der Landes- und Fraktionsvorsitzende der hessischen SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel am Mittwoch. Es sei richtig und wichtig, die politische Debatte auch im Netz weiter zu führen – auch um dort Gruppen zu erreichen, die bislang noch wenig politisches Interesse zeigten.

Deshalb werde die SPD-Fraktion eine entsprechende Änderung der Geschäftsordnung beantragen. „Wir werden auch mit den anderen Fraktion sprechen, um in dieser Frage einen Konsens zu erzielen“, sagte Schäfer-Gümbel


SPD FULDA

Sitemap