SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Aus den Ortsvereinen:

Flieden, 06. August 2012

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Rückers

Neuwahlen, Ehrungen und Nominierung der Landtagskandidatin Sabine Waschke
+von links: Agnes Kress, Winfried Kress, Elisabeth Schäfer, Alfred Selent, Otto Lauckhardt, Peter Rößler, Edmund Diegmüller, Roland Besel, Werner Zechmeister vorne sitzend: Geehrte Johanna Gießer und ihr Ehemann Heinrich Gießer

In der jüngsten Sitzung des SPD-Ortsvereins Rückers gab zunächst der amtierende Ortsvereinsvorstand mit dem 1. Vorsitzenden Peter Rößler an der Spitze einen kurzen Rückblick über die Arbeit in den zurück liegenden Jahren. Dabei wurde deutlich, dass gerade auch der Ortsvereinsvorstand insgesamt viel Engagement und Einsatz gezeigt hat bei den zurück liegenden Projekten und Ereignissen innerhalb des Ortsteils Rückers.

So war z. B. die Schriftführerin Elisabeth Schäfer in ihrer Eigenschaft als ehemalige Ortsvorsteherin gerade bei den über das ganze Jahr 2010 laufenden Veranstaltungen und den Vorbereitungen vor dem Jubiläumsjahr im Rahmen der 850 Jahr-Feierlichkeiten extrem stark eingebunden.

Auch die Dorferneuerung hat über viele Jahre hinweg bis einschl. 2010 viel ehrenamtliche Arbeit mit sich gebracht, die schwerpunktmäßig von allen Ortsvereins-Vor-standsmitgliedern zu leisten war, wodurch die regelmäßige Ortsvereinsarbeit etwas ins Hintertreffen geraten war.

Bürgermeister Winfried Kreß räumte ebenfalls ein, dass er in den ersten Jahren seiner Amtszeit, als er gleichzeitig noch Ortsvereinsvorsitzender war, durch die überaus große, berufliche Belastung nicht genug Zeit für die Parteiarbeit aufbringen konnte.

Anschließend berichtete die SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Sabine Waschke von ihrer Arbeit im Unterbezirk und im Kreistag, wobei sie sich erfreut zeigte, dass die SPD für die Bundestagswahl in 2013 mit Birgit Kömpel eine sehr gute Kandidatin gefunden habe.

Bürgermeister Winfried Kreß berichtete ebenfalls aus seiner Tätigkeit als Kreistagsabgeordneter und im Vorstand des SPD-Unterbezirks Fulda, dem er seit März diesen Jahre als Schatzmeister ebenfalls angehört.

Schwerpunkte seiner Berichte waren allerdings die kommunalpolitischen Themen, wobei er insbesondere auf den Ortsteil Rückers und die Bürgermeisterwahl 2012 einging.

Bei den sich anschließenden Neuwahlen wurde Winfried Kreß zum 1. Vorsitzenden gewählt, wodurch er nach 7jähriger Pause nun das Amt wieder übernommen hat, das er bereits von 1977 bis 2005 innehatte.

Ihm zur Seite werden zukünftig stehen: Bianca Schmelig als 2. Vorsitzende, Elisabeth Schäfer als Schriftführerin, Alfred Selent als Kassierer und Otto Lauckhardt als stellvertretender Schriftführer.

Im Anschluss wurde für 40jährige Parteimitgliedschaft Johanna Gießer geehrt. Der alte und der neue Vorsitzende Winfried Kress konnte dabei in einer kurzen Laudatio auf die zu Ehrende einen beeindruckenden Rückblick auf das Engagement von Johanna Gießer in verschiedenen Tätigkeiten geben. So ist sie nicht nur seit 1972 in der SPD, sondern war über 15 Jahre Mitglied im Ortsbeirat Rückers und 32 Jahre lang Hauptkassiererin des Ortsvereins.

Als Dank für ihre 40jährige Treue und ihren großen Einsatz im Sinne der Partei überreichte der Ortsverein Johanna Gießer eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent.

In der folgenden Wahl der Delegierten für Parteitage bzw. Wahlkreiskonferenzen wurde beschlossen, dass neben den hier gewählten Mitgliedern Roland Besel, Peter Rößler und Werner Zechmeister auch der gesamte geschäftsführende Vorstand gehalten ist, an derartigen, überörtlichen Parteiveranstaltungen teilzunehmen.

Außerdem sprach sich die Versammlung einstimmig dafür aus, die Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Sabine Waschke als Kandidatin für die in 2014 anstehenden Landtagswahlen in Hessen zu nominieren.

Bei der abschließenden Aussprache über mögliche Veranstaltungen und Aktivitäten waren sich alle Anwesenden einig, dass die Arbeit des SPD-Ortsvereins Rückers künftig wieder intensiviert werden soll und dass man versuchen wird, an „alte und erfolgreiche Zeiten“ anzuknüpfen.

SPD FULDA

Sitemap