SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Fulda, 17. Juni 2013

"Unterwegs für den Wechsel"

Jusos Fulda eröffnen nach Vorstandswahlen den Wahlkampf

Auf ihrer Unterbezirkskonferenz mit einem Neumitgliederseminar und Vorstandsneuwahlen haben die Jusos Fulda den Wahlkampf für die Bundestags- und Landtagswahlen am 22. September eröffnet - bis dahin ist man “unterwegs für den Wechsel”.

Vorsitzender Simon Schüler wurde dabei einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der 23-jährige Politikwissenschaftler führt den Unterbezirk seit 2011 und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Neue Erste Stellvertreterin ist Pia Hartmann (19) aus Tann. Die Abiturientin folgt auf Elena Tritschler, die sich nach großem Engagement in den letzten Jahren zeitbedingt aus der geschäftsführenden Vorstandsarbeit zurückziehen möchte. Ihre Ämter weiterführen werden hingegen die beiden weiteren Stellvertreter Niklas Dietrich (15) und Julian Bayas (16). “Das ist in jeder Hinsicht ein sinnvoll zusammengestelltes und sehr engagiertes Team, mit dem ich mich auf die weitere Zusammenarbeit sehr freue”, betonte Schüler. “Sehr positiv ist es zudem, dass gleich mehrere junge Interessierte zum ersten mal bei uns vorbeigeschaut haben und hoffentlich auch in Zukunft mit im Boot sind.”
Nachdem die Formalitäten abgehandelt waren, richtete sich der Blick der Jusos unmittelbar nach vorne auf den anstehenden Wahlkampf. Hierzu waren auch Landtagskandidat und Juso-Landesvorsitzender Pascal Barthel sowie Bundestagskandidatin Birgit Kömpel zur Konferenz erschienen. Barthel erklärte, dass trotz der enttäuschend verlaufenen Landeslistenaufstellung bei einem sehr guten Wahlresultat alle Chancen für einen Einzug des Juso-Kandidaten ins Parlament vorhanden sind - “und dafür werden wir gemeinsam kämpfen!” Dieser Einschätzung schloss sich Kömpel an und unterstrich die wichtige Rolle der Jusos im Wahlkampf: “Ich danke euch schon jetzt für eure Unterstützung, ihr seid toll”, lobte sie die Arbeit der Jugendorganisation.

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder zeigten sich optimistisch, dass mit einem engagierten Wahlkampf sowohl in Hessen als auch im Bund starke Ergebnisse erzielt werden können. “Wir haben zwei hervorragende Wahlprogramme. Jetzt wird es darum gehen, die Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, dass wir glaubhaft hinter diesen Inhalten stehen”, stellte Dietrich heraus. Hartmann ergänzte, dass es für die Jusos vor allem wichtig sei, junge Wählerinnen und Wähler anzusprechen: “Viele Mitglieder unserer Generation sind der Auffassung, dass Politik nicht viel bewegen könne. Denen müssen wir zeigen, dass das nicht stimmt: Die Ideen der SPD sind gut für junge Menschen.” Neben der umfassenden Unterstützung der Partei werden die Jusos deshalb auch eigene Aktionen starten: “Der Wahlkampf endet am 22. September um 18 Uhr, und bis dahin werden wir an einem Strang ziehen, um das zu schaffen, was dringend nötig ist, nämlich den doppelten Politikwechsel”, so Schüler.
&12288;
Vorstand:
Vorsitzender: Simon Schüler
Erste Stellvertretende Vorsitzende: Pia Hartmann
Stellvertretende Vorsitzende: Julian Bayas, Niklas Dietrich
Beisitzer

  • innen: Katharina Goldschmidt, Tolga Kablay, Eli Ntamakiel, Fabian Scheibelhut, Elena Tritschler

    Foto:
    Die Teilnehmer
  • innen der Unterbezirkskonferenz.