SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

18. September 2013

Bouffier sieht in rechtspopulistischer AfD letzten Rettungsanker

Bouffiers Koalitionsaussage zur AfD

"Der amtierende Ministerpräsident lässt die Katze endlich aus dem Sack: Volker Bouffier schließt eine Koalition mit der AfD nicht aus! Er scheint bereit, die AfD als letzten Rettungsanker für den Machterhalt zu nutzen, wenn es die Umstände erfordern. Die 'große Liebe' zwischen CDU und FDP ist tatsächlich sehr einseitig: Während die FDP am vergangenen Samstag ihr politisches Schicksal auf Gedeih und Verderb an die CDU kettet, öffnet Bouffier Tür und Tor für Spekulationen über neue Bündnispartner", sagte heute der Generalsekretär der hessischen SPD Michael Roth zu Bouffiers Aussagen in einer Pressekonferenz nach der HR-Elefantenrunde.

Wer stabile Verhältnisse in Hessen wolle, müsse am Sonntag SPD wählen, so der Generalsekretär. Die SPD werde sich für Bildungsgerechtigkeit, Ordnung auf dem Arbeitsmarkt und mehr sozialen Zusammenhalt einsetzen, so Roth.

Roth warnte die CDU davor, mit einer Partei, die bisher nur durch eurokritische und rechtskonservative Positionen aufgefallen sei und sich landespolitisch bisher nicht geäußerte habe, zusammenarbeiten zu wollen. "Ein solches Experiment wäre verheerend für Hessen, einem wirtschaftlich starken Land in der Mitte Europas. Wir werden bis zur Schließung der Wahllokale für eine starke SPD kämpfen, um den Hessinnen und Hessen ein solches Bündnis zu ersparen."


SPD FULDA

Sitemap