SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

10. Dezember 2013

SPD fordert rot-grün-schwarzes Weihnachtsgeschenk für G 8-Schüler und ihre Eltern

Schulpolitik: Rückkehr zur G9

Die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Heike Habermann hat CDU und Grüne im Rahmen einer Landtagsdebatte aufgefordert, sich einer Initiative der SPD anzuschließen, die auch Kindern der bestehenden fünften und sechsten Klassen eine Rückkehroption zu G9 ermöglichen soll. „ Wir appellieren an die Abgeordneten von CDU und Grünen, den hessischen Eltern eine besondere Weihnachtsfreude zu machen und für den vorliegenden SPD-Antrag zu stimmen. Damit wird ein weiterer Schritt getan, um die von beiden Fraktionen favorisierte Wahlfreiheit umzusetzen. G8 hat in Hessen keine Zukunft mehr. Zum kommenden Schuljahr werden weitere Gymnasien zur sechsjährigen Mittelstufe zurückkehren. Es ist nicht nachzuvollziehen, dass man bereits bestehenden Klassen diese Möglichkeit verweigert“, sagte Habermann am Dienstag in Wiesbaden.

Die SPD-Abgeordnete erklärte, dass die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bereits im vergangenen Jahr den SPD-Initiativen zur Rückkehr zu G9 zugestimmt habe und auch innerhalb der CDU- Fraktion nicht nur Ablehnung zu verspüren gewesen sei. Jetzt sei die Gelegenheit, zu beweisen, wie ernst die Wahlfreiheit genommen werde.

Habermann forderte die zukünftigen Koalitionspartner auf, unverzüglich im Januar eine Gesetzesänderung vorzulegen. Die Zeit dränge. Die SPD fordere auch weiterhin die Möglichkeit der sechsjährigen Mittelstufe als Regel und weitergehende Möglichkeiten für bestehende Klassen zur Rückkehr zu G9. „Ein erster Schritt wäre aber im Interesse der Kinder für alle jetzt schon möglich. An Weihnachten werden Wünsche wahr – möglicherweise auch im Landtag“, sagte Habermann.

SPD FULDA

Sitemap