SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Neuhof, 21. Juni 2014

Landkreis Fulda muss zum Übertragungsnetz Süd-Link Trasse Stellung nehmen

Landkreis Fulda muss zum Übertragungsnetz Süd-Link Trasse Stellung nehmen

 

Die Anhörung des Hessischen Landtags zum Ausbau des Übertragungsnetzes Gleichstrom-Vorzugstrasse Süd-Link, die auch durch den Landkreis Fulda verlaufen soll, hat stattgefunden. Zur Anhörung hat sich Landrat Bernd Woide als Vertreter des Kreisausschusses des Landkreises Fulda entschuldigt und hat auch keine Stellungnahme abgegeben, bemängelt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Waschke. Nach ihrer Meinung sei es unmöglich, dass der Landrat die Gelegenheit zur Stellungnahme und Einbringung der Interessen des Landkreises Fulda verstreichen lässt.

Das Thema Netzausbau wird uns noch über viele Jahre begleiten. „Umso wichtiger ist, dass die Meinung aller im Landkreis Fulda Betroffenen in die zukünftigen Planungen des Übertragungsnetzes Süd-Link Trasse einfließen.“ Die Stellungnahme muss der Landrat aus Sicht Waschkes umgehend nachreichen. Die Landkreise Kassel oder Schwalm-Eder seien bereits ihrer Verpflichtung nachgekommen.


SPD FULDA

Sitemap