SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Meldung:

20. April 2015

Gerald Kummer: Gut gekämpft, nur knapp unterlegen

Landratswahlen im Kreis Bergstraße

Bei der Landratswahl an der Bergstraße am 19. April ist Gerald Kummer nur knapp unterlegen. Er erzielte in der Stichwahl 46 Prozent und hat sich damit um fast sechs Prozentpunkte im Vergleich zum ersten Wahldurchgang gesteigert. Das erste Mal seit zwölf Jahren hat es an der Bergstraße ein Kandidat der SPD bis in die Stichwahl geschafft. Es siegte der CDU-Kandidat Christian Engelhardt. Kummer konnte lediglich in drei Kommunen des Kreises die Mehrheit erzielen: in Lampertheim, Groß-Rohrheim und Rimbach. Mit nur 22 Prozent lag die Wahlbeteiligung in der Bergstraße allerdings auch so niedrig wie sonst kaum irgendwo. Im ersten Durchgang vier Wochen zuvor waren immerhin noch 30 Prozent der Wähler an die Urnen gegangen.

Gerald Kummer ist 56 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Von 1993 bis 2010 war er dreimal direkt gewählter Bürgermeister von Riedstadt im Kreis Groß-Gerau und anschließend drei Jahre lang stellvertretender Landrat. Seit 2013 ist er Abgeordneter des hessischen Landtages und arbeitet dort unter anderem im Haushaltsausschuss und im Europaausschuss mit.

SPD FULDA

Sitemap