SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Meldung:

20. April 2015

Kein Massengrab im Mittelmeer

Fahimi fordert Aufstockung der Rettungseinheiten

Die SPD-Spitze fordert nach den Flüchtlingstragödien der vergangenen Tage eine deutliche Aufstockung von Rettungseinheiten im Mittelmeer. "Die Europäische Union muss aus meiner Sicht rasch eine maritime Rettungstruppe aufstellen, um künftige Katastrophen im Mittelmeer zu verhindern", sagte Generalsekretärin Yasmin Fahimi am Montag in Berlin. Das Mittelmeer dürfe nicht zum Massengrab werden. Zudem müsse die EU ein Konzept zur Bekämpfung von Schlepperbanden und zur Unterstützung von Durchgangsländern wie Libyen und Marokko erarbeiten.

"Das miese Geschäft mit dem Tod, das sie betreiben, muss
ein Ende haben", sagte Fahimi mit Blick auf die Schlepperbanden.
Außerdem müssten Flüchtlinge fair auf alle 28 EU-Staaten verteilt und
Zuwanderungsrichtlinien für ein geordnetes Verfahren aufgestellt
werden. Viele Familien würden ihr Geld sicher lieber in einen Flug
investieren "als in eine Nussschale ohne Versorgung und Steuerung."






SPD FULDA

Sitemap