SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

16. September 2015
Gute Gespräche und Ehrungen

Hilfenhaus und Krack seit 50 Jahren dabei

Sommerfest des SPD-Ortsvereins Eichenzell
+Ehrende und Geehrte v.l.: Rudi Hilfenhaus, Birgit Kömpel, Matthias Böhm, Herbert Krack, Rüdiger Maluck.

Ehrungen und gute Gespräche standen im Mittelpunkt des Sommerfestes des SPD-Ortsvereins Eichenzell, das im Bürgerhaus in Löschenrod stattfand. Die Vorsitzende des Ortsvereins und Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel gab einen kurzen Überblick über die Eichenzeller Kommunalpolitik und die Bundespolitik. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden Hermann Krack aus Löschenrod und Rudi Hilfenhaus (Welkers) geehrt. Weiterhin bedankte sich Kömpel bei Matthias Böhm für 40 Jahre Mitgliedschaft.
Hermann Krack trat am 1. Januar 1965 in die SPD ein und war mehrere Jahre in der Gemeindevertretung von Löschenrod für die Partei ehrenamtlich tätig. Noch immer zählt er zu den zahlreichen Unterstützern des Ortsvereins.
Ebenfalls am 1. Januar 1965 trat Rudi Hilfenhaus in die SPD ein. Als Gemeindevertreter machte er sich zunächst in Welkers und später in der Gemeindevertretung Eichenzell einen Namen. So wurde er zum Vorsitzenden der Jungsozialisten (Jusos) und später zum Vorsitzenden des Kreisverbandes Fulda Land. 1974 wurde unter seiner Führung der SPD-Unterbezirk Fulda gegründet. Im gleichen Jahr wurde Rudi Hilfenhaus auch in den Hessischen Landtag gewählt. Nach 17-jähriger Mitgliedschaft im Hessischen Landtag verzichtete er 1991 auf eine erneute Kandidatur. Dennoch blieb er der Partei treu und war bis 208 Mitglied der Kirchenkommission des Parteivorstandes. Rudi Hilfenhaus ist Träger des Bundesverdienstkreuzes, der Georg-Stieler Medaille und der Willy-Brandt Medaille.
Am 1. April 1975 trat Matthias Böhm aus Löschenrod als Jugendlicher in die SPD ein. Seither fungierte er als Kandidat für die Gemeindevertreterliste und unterstützt die Partei in Löschenrod und in der Gemeinde.
In gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und Bratwürstchen wurde über die kommende Kommunalwahl im März 2016 und die derzeitige Flüchtlingssituation diskutiert. Bei beiden Themen war man sich einig: Wenn wir zusammenhalten und uns gut aufstellen – dann werden wir auch Erfolg haben!


SPD FULDA

Sitemap