SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

03. Dezember 2015

Schallschutz-Lücke in Petersberg wird geschlossen

Bahn informiert Birgit Kömpel
+Schon bald werden die betroffenen Petersberger vom Bahnlärm verschont.

Die Lücke zwischen den Schallschutzwänden in den Petersberger Ortsteilen Götzenhof und Steinau kann geschlossen werden. Darüber informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Bahn AG für Hessen, erklärt in einem Schreiben an die Abgeordnete, dass die Neuberechnung der Schalltechnischen Untersuchung ein „positives Nutzen-Kosten-Verhältnis“ ergeben habe. Demnach seien die Schallschutzwände Götzenhof und Steinau inklusive Lückenschluss finanzierungsfähig, heißt es seitens der Bahn. Laut Vornhusen wird sich der zuständige Bereich der Bahn AG wegen der Finanzierung mit dem Eisenbahner-Bundesamt abstimmen. Die Planungen für den Lückenschluss werden Anfang 2016 aufgenommen.
„Es hat sich ausgezahlt, dass Vertreter der Bahn kontinuierlich auf die Problematik hingewiesen wurden“, sagt Kömpel, die Mitglied im Verkehrsausschuss ist: „Ich freue mich für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger, dass ihr Protest erfolgreich war.“




SPD FULDA

Sitemap