SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Fulda, 03. März 2016
SPD-Fraktion der Stadt Fulda

Weg mit den Gebühren für Kindertagesstätten

Eine Investition in die Zukunft

Die Fuldaer SPD-Fraktion fordert die Abschaffung der Kita-Gebühren. "Die Gebühren für Kindertagesstätten sind nicht nur eine erhebliche finanzielle Belastung für Familien, sie wirken auch als Zugangsbarriere für die Kinder von Menschen mit geringen und mittleren Einkommen", erläutert der Fuldaer SPD-Fraktionsvorsitzende Jonathan Wulff.

Angesichts des Nutzens frühkindlicher Bildung handle es sich um eine lohnende Zukunftsinvestition, die noch nicht einmal besonders teuer sei: "Im Haushalt für das Jahr 2016 sind Einnahmen aus Kita-Gebühren in Höhe von etwa einer Millionen Euro vorgesehen. Auf diesen Betrag können wir in Hinblick auf die hohen Haushaltsüberschüsse verzichtet" meint der 41-jährige. Wichtig sei aber auch ein besserer Betreuungsschlüssel, insbesondere in Kindergärten.

"Angesichts der Herausforderungen, etwa durch Flüchtlinge oder die Veränderungen der Arbeitswelt, müssen wir die gute finanzielle Situation nutzen, um uns für die Zukunft gut aufzustellen", so der Sozialdemokrat abschließend.


SPD FULDA

Sitemap