SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Pressemitteilung:

Bad Salzschlirf, 24. April 2017
SPD Kreistagsfraktion Vorort

Kreistagsfraktion im Gespräch mit der Gemeindefraktion Bad Salzschlirf

Handlungsbedarf in Bad Salzschlirf

Seit der vergangenen Kommunalwahl richtet die SPD-Fraktion im Fuldaer Kreistag jede zweite ihrer Sitzungen nicht mehr zentral in Fulda, sondern in verschiedenen Gemeinden des Landkreises aus, um sich im Gespräch mit den örtlichen SPD-Fraktionen über die dortigen Themen und Bedarfe mit Kreisbezug zu informieren. „Dieser Dialog ist für uns ganz entscheidend, um im Kreistag wirklich die Interessen der Menschen ‚vor Ort‘ vertreten zu können“, so Fraktionsvorsitzender Michael Busold. Nach Hünfeld und Eichenzell fand die jüngste Fraktionssitzung in Bad Salzschlirf statt.

Im ausführlichen Gespräch mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden in der Gemeindevertretung Siegfried Gedig und Gemeindevorstandsmitglied Adelheid Eurich stand unter anderem die angespannte Finanzsituation der Gemeinde im Zentrum, welche zu einem Investitionsstau in der Gemeinde geführt habe. Auch der geplante Ausbau der B254 von Landenhausen nach Bad Salzschlirf und die deshalb befürchtete Zunahme des LKW-Verkehrs im Ort (Riedstraße) wurde von den lokalen Vertreterinnen und Vertretern angesprochen: „Da wissen einige noch gar nicht, was auf uns zukommt – auch die politisch Verantwortlichen von FWL und CDU haben sich da vorher offenbar unzureichend informiert“, so Adelheid Eurich.

Neue Windkraftanlagen in der Nähe des Kurortes waren ebenso Thema wie der Badehof oder das Freizeitbad und zeigten den vielfältigen Handlungsbedarf auf. „Wir werden auf jeden Fall darauf hinwirken, dass der Landkreis Bad Salzschlirf mit allen Möglichkeiten unterstützt, um den Status als Kurort langfristig zu erhalten“, versprach Busold abschließend und lobte die Diskussion: „Natürlich informieren sich die Mitglieder der Kreistagsfraktion auch einzeln über die Bedarfe der Gemeinden im Landkreis, doch nichts kann den direkten, gemeinsamen Austausch mit den dort handelnden Personen ersetzen.“ Im Anschluss ging man in die reguläre Fraktionssitzung über, in der aktuelle Informationen aus den verschiedenen Ausschüssen und weiteren Gremien ausgetauscht und mögliche Anträge für die nächste Kreistagssitzung am 22. Mai besprochen wurden.


SPD FULDA

Sitemap