SPD FULDA
SPD STADTVERBAND FULDA

Meldung:

04. Mai 2010
Nein zur Kopfpauschale - bereits über 60.000 Unterschriften

SPD wirbt für Bürgerversicherung

Die SPD-Gliederungen und Arbeitsgemeinschaften sammeln Unterschriften gegen die Kopfpauschale. Warum? „Es ist ganz einfach: Eine Pauschale belastet die mittleren Einkommen, die keinen Sozialausgleich bekommen, und entlastet Großverdiener“, erklärt Thomas Spies, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Der Widerstand gegen die Pläne zur Einführung der Kopfpauschale ist groß. Die SPD hat bundesweit bereits mehr als 60.000 Unterschriften gesammelt. In Hessen sammeln Gliederungen und Arbeitsgemeinschaften bei Veranstaltungen und Infoständen. Die Bürgerinnen und Bürger wollen keine unsoziale Kopfpauschale, die unfinanzierbar ist und bei der gute Versorgung für alle auf der Strecke bleibt.

Unser Ziel ist die gerechte Bürgerversicherung, in der alle mit allen Einkommen gerecht nach Leistung beitragen. Die SPD kämpft dafür, dass die Arbeitgeber sich wieder voll paritätisch beteiligen und Zusatzbeiträge abgeschafft werden. Wenn alle nach Leistung beitragen, ist eine gute und gleiche Gesundheitsversorgung auch für alle bezahlbar.

Jetzt die Petition unterstützen


SPD FULDA

Sitemap